1. Staffel

 Episode 1 – "1 + 1 = 5" 


Von Nicole entdeckt (Forum am 20.04.2007):
Spaghettischüssel neben / in der Spüle

(Zeit: 12:00 bzw. 12:10)
Zu Beginn der Szene steht die weiße Schüssel, in der später die Spaghetti serviert werden, ein Stück entfernt von der Spüle auf der Arbeitsplatte. 10 Sekunden später steht sie in der Spüle (links), obwohl Tanja und Angi – die sich zu diesem Zeitpunkt in der Küche befinden – in dieser Zeit beide nicht in der Nähe der Spüle waren. Außerdem ist rechts in der Spüle nun ein Sieb, das vorher ebenfalls noch nicht dort war.



2 Portionen Nudeln?
(Zeit: 12:12)
Angi kippt die Nudeln in ein Sieb rechts in der Spüle und holt mit der nächsten Bewegung aus der Spüle links eine Schüssel mit Nudeln. Wann hat sie die Nudeln vom Sieb in die Schüssel gekippt? Da die Kamera für diesen Moment noch immer auf Angi gerichtet war, muss die Schüssel dort schon vorbereitet gestanden haben.



Von Kreandra entdeckt (Forum am 11.04.2011):
Staub auf dem Stuhl

(Zeit: 13:40)
Beim gemeinsamen Spaghetti-Essen schlägt Angi vor, über ein neues Auto abzustimmen. Dabei ist die Rückseite von Markus‘ Stuhl im Bild, und man sieht, dass sich auf dem unteren Rand eine dicke Staubschicht befindet.



Von Claudia entdeckt (Forum am 13.03.2009):
Vonhoffs Urlaubsbräune

(Zeit: 20:45)
Bille und Alfons haben gerade einen vierwöchigen Urlaub auf den Malediven hinter sich. Bille ist braungebrannt, Alfons jedoch mehr als blass. Man sieht dies besonders, als die beiden Inge und Werner bei der Party begrüßen



Synchronisation von Inge
(Zeit: 28:45)
Auf der Party von Bille und Alfons stehen Werner, Inge und Wolfgang an der Wendeltreppe und unterhalten sich. Man merkt, dass Inges Text nachsynchronisiert wurde. Dies ist besonders zu hören, wenn Werner aufhört mit Inge zu sprechen und mit Wolfgang weiter redet.

Anmerkung: Claudia (aus dem Forum) hat im Oktober 2010 direkt bei der Inge-Darstellerin Angela van Moll angefragt und folgende Antwort erhalten:
....wie nett von Ihnen direkt bei mir anzufragen .
Gerne erkläre ich es Ihnen :
Es wurden aus Düsseldorf , mehrere Mädchen gecastet :
Alle lange blonde Haare - ca ,167 gross :-))
Besetzt werden sollte die Rolle neben Peter Weck , seine Freundin aus Düsseldorf !
Der Film spielte in Berlin .
Also hat man bei einer Düsseldorfer Agentur einige Mädchen angefragt.
Ich bekam die Rolle .
Leider hat man dabei übersehen , dass ich zwar in Düsseldorf lebe , aber eigentlich Berlinerin bin und wenn auch nur wenig - aber vereinzelnd mit der Betonung von Silben, einen Berliner Dialekt habe - Zumindest damals , denn ich war ja grad erst 1 Jahr weg aus Berlin.
Somit stimmte beim Dreh , die ganze Rolle nicht mehr .
Kurzfristig hat Rebecca Völz es neu vertont .
Das ist das ganze Geheimnis -
Es war trotzdem eine tolle Rolle und eine super schöne Erfahrung für mich .
Warum gerade ich damals die Rolle bekam ??
Keine Ahnung- diese arogante Inge ist eigentlich eine normale lustige Angela :-)
Heute spreche ich ohne Dialekt ....



Die offene Autotür
(Zeit: 33:59)
Angi liefert Werner zu Hause ab. Er steigt aus und schlägt die Autotür auf Bitten von Angi zu. Man kann sehen, dass diese nicht zugegangen ist; dennoch fährt Angi los. Angi muss also mit offener Tür losgefahren sein, da weder Werner die Tür ein zweites Mal zu schließen versucht hat, noch Angi ausgestiegen ist, um das selbst zu tun.



Die Augen der Schokoladenkuh
(Zeit: 39:52 bzw. 47:45)
Werner quält sich lange mit der Zeichnung einer "Schokoladenkuh". Sämtliche seiner Skizzen landen zusammengeknüllt im Papierkorb, weil er nie so recht zufrieden ist. Man kann also annehmen, dass er über das Skizzen-Stadium noch nicht hinausgekommen ist.
Beim ersten Besuch in Werners Haus bringt Angi ihn dann auf die Idee, die Kuh nicht (wie auf den misslungenen Skizzen, die sie entdeckt) mit geschlossenen, sondern mit offenen Augen zu zeichnen. Das tut Werner dann auch, und als er Wolfgang das fertige Plakat mit einer solchen Kuh zeigt, ist dieser begeistert.

Später hängt an der Wand im Studio ein buntes und anscheinend fertiges Werbeplakat, auf dem die Kuh geschlossene Augen hat! Wenn Werner doch schon in der Vorbereitungsphase mit den Skizzen von Angi die richtige Idee bekommen hat, warum stellt er dann doch noch ein Plakat mit Farben und Werbespruch fertig, auf dem das "falsche" Motiv ist?

In Folge 3 (Zeit: 00:58) hängt dann aber plötzlich ein Bild von einer Kuh mit offenen Augen an der Wand!



Von Ingrid entdeckt (E-Mail vom 07.08.2013):
Einbahnstraße

(Zeit: ?)
Werner holt Angi für den Opernbesuch ab. Sie kommt aus dem Haus und blickt nach links, um Ausschau nach Werners Auto zu halten. Als dieses dann hupend von rechts angefahren kommt, dreht Angi sich freudig überrascht um und steigt ein.
Werner konnte aber nur von rechts kommen, wie das Einbahnstraßenschild auf der anderen Straßenseite zeigt.



Von Claudia entdeckt (Forum am 27.02.2009):
Hochzeit vor oder nach Markus’ Geburtstag?

(Zeit: 59:00 bzw. 1:08:00)
Als Markus zu seinem Vater abhaut, sind Angi und Werner noch nicht verheiratet, der Junge holt sich aber schon sein Geburtstagsgeschenk ab. Er hat (wie man aus Folge 7, "Der Freund", weiß) am 10. August Geburtstag.
Als Angi Berni über die bevorstehende Hochzeit unterrichtet, sagt sie ihm, dass er ab August keinen Unterhalt mehr zu zahlen braucht, d. h. die Hochzeit muss Ende Juli oder Anfang August stattgefunden haben, also vor Markus‘ Geburtstag.



Von einem Fan entdeckt (E-Mail vom 29.08.2008):
Der halbierte Kuchen

(Zeit: 1:05:15 bzw. 1:05:53)
In der ersten Folge bringt Frau Rabe einen kompletten (Käse-)Kuchen aus der Küche, und Angi sitzt bereits am Esstisch (sie schaut sich die Baupläne an). Frau Rabe geht mit dem leeren Tablett in der Hand zurück in die Küche; gleichzeitig kommen Werner und Tom zur Tür rein. Jetzt steht der Kuchen plötzlich nur noch zur Hälfte auf dem Esstisch.



Die wandernde Saftkanne
(Zeit: 1:05:40 bis 1:06:00)
Frau Rabe stellt eine Karaffe Orangensaft auf den Tisch, und Angi stellt sie sofort um. Frau Rabe nimmt die Karaffe jedoch und stellt sie wieder an den von ihr vorgesehenen Platz. In diesem Moment kommen Werner und Tom vom Reitstall zurück und gehen an den Tisch zu Angi. Nun steht die Karaffe wieder an einem anderen Platz. Natürlich hätte Angi die Karaffe umstellen können, aber das ist sehr unwahrscheinlich, da sie sich die Baupläne angeschaut hat und daher beschäftigt war.



Die "Black Sugar Twins"
(Zeit: 1:11:05 bis 1:12:33)
Als Angi und Werner vor Tanjas Lieblingsdisco "Black Sugar" stehen, gehen zwei Mädchen an ihnen vorbei zum Eingang: die "Black Sugar Twins". Sie sind zwar offensichtlich keine Zwillinge, aber identisch gekleidet mit blau gemusterten Kleidern und pink gestreiften "Fiorucci"-Taschen. Auch auf der Tanzfläche machen sie ihrem Namen alle Ehre und tanzen synchron.



Von Titania entdeckt (Forum am 11.11.2011):
Angi und Bille beste Freundinnen?

(Zeit: 03:20 bzw. 1:16:00)
Bille erzählt Angi, dass Alfons eine "anhängliche Blondine" kennengelernt hatte, als sie anfing zu arbeiten. Angi ist sehr erstaunt darüber, dass Alfons auch fremdgeht.
Bille ist doch Angis beste Freundin, da hätte sie ja eigentlich schon vorher darüber Bescheid wissen müssen (zumal im Laufe der Serie immer wieder über Alfons‘ Seitensprünge berichtet wird)!

Merkwürdig ist auch, dass Bille so rein gar nichts von Angis neuer Beziehung mitbekommt, erst als die Hochzeit schon vor der Tür steht! Entweder ging das mit Werner und Angi wirklich blitzschnell, während Bille Urlaub gemacht hat, oder Bille war eine Ewigkeit weg, oder sie hatten während der Zeit wirklich nicht telefoniert oder sich getroffen. Aber trotzdem – dass selbst die beste Freundin nichts davon weiß...?!



Persönlicher Gegenstand?
(Zeit: 1:16:25)
Bille steht bei Angi im Laden und hat einen Schlüsselanhänger in der Hand, der ein großes "M" darstellt. Dies war sicher ihr eigener Schlüsselanhänger, der sich auf ihren echten Namen Maria bezieht.



Von Rüdiger entdeckt (E-Mail vom 18.1.2012):
Bettenlieferung

(Zeit: ?)
Kurz vor der Hochzeit werden die Möbel gebracht, darunter das neue Ehebett von Werner und Angi. Es wird zusammengebaut mit Matratze transportiert!
So etwas ist eher unwahrscheinlich, schon allein deshalb, weil es so kaum durch eine Tür passt.



Von Steffi entdeckt (Forum am 28.10.2008):
Texteinsatz zu früh (1)

(Zeit: 1:17:58)
Angi und Werner unterhalten sich über das neue Ehebett. Werner möchte wissen, was Angi gegen sein altes Junggesellenbett hat – sie hat doch sonst immer so gut darin geschlafen. Angi erklärt ihm: "Ja, als deine Freundin…"

In diesem Moment setzt Peter Weck zu früh ein: Er lacht, zeigt auf seine Armbanduhr und will sagen: "Tz, tz… Zehn vor!", nimmt sich aber schnell wieder zurück, denn Angis Text geht noch weiter: "…aber als deine Frau möchte ich doch lieber ein Bett ohne Vergangenheit."
(Erst danach sagt Peter Weck – jetzt an der richtigen Stelle – seinen vollständigen Text.)



Das zu früh überraschte Gesicht (1)
(Zeit: 1:26:05)
In der Hochzeitsnacht kommt Tom ins Schlafzimmer, weil er nicht schlafen kann. Aber schon bevor die Tür aufgeht und man überhaupt sieht, dass es Tom ist, macht Werner ein "Ach, der süße kleine Tom"-Gesicht. Es hätte ja genausogut Tanja sein können, die die Tür aufmacht.




 Episode 2 – "Der Alltag beginnt" 


Zwei Versionen derselben Szene
In der 1. Folge sagt Werner beim Telefongespräch mit Bille, die ihn zu der Party einladen will (mit einem Seitenblick auf seine Freundin Inge): "Ich habe einen... Besuch, darf ich den mitbringen?"
Diese Szene wird auch im Vorspann der nächsten Folge gezeigt, allerdings in einer neu gedrehten Version. Werner sagt da nämlich: "Ich habe einen Bekannten, ...". Man sieht auch an seinen Bewegungen, dass die Szene nicht bloß neu synchronisiert, sondern tatsächlich ein zweites Mal gefilmt wurde.

Eigentlich verfälscht es den Sinn ja auch ein bisschen, denn beim ersten Mal kann sowohl ein Mann als auch eine Frau damit gemeint sein, und es ist nicht Werners ‚"Schuld", dass Bille und Alfons automatisch von einem (männlichen) Freund ausgehen; beim zweiten Mal allerdings schon.
 ➩ Vergleich der beiden Szenen 



Von Eva entdeckt (E-Mail vom 11.12.2007):
Nachthemden-Wechsel

In der Episode davor schläft die Familie ja das erste Mal zusammen im Haus. Angi stellt den Wecker, weil die Kinder am nächsten Tag zur Schule müssen. In dieser Episode klingelt nun der Wecker, und Angi will aufstehen. Werner sagt: "So früh schon"? Also ist es wohl der erste Morgen zusammen. Doch sowohl Angi als auch Werner und Tom haben beim Aufstehen andere Schlafsachen an als am Vorabend.



Von Eva entdeckt (E-Mail vom 11.12.2007):
Musik im Radio

(Zeit: 01:08 bis 07:03)
Tanjas Wecker klingelt um 06:30. Sie macht das Radio an, und man hört ein flottes Musikstück. Auch während des gesamten Frühstücks kommt dieses Lied aus dem Küchenradio. Es scheint insgesamt über eine Stunde lang zu laufen, wie man an den Zeitansagen des Radiosprechers, 07:10, 07:20 und 07:33, hören kann.



Keine Kaffeemaschine?
(Zeit: 03:36)
Angi bittet Tanja, den Kaffee aufzugießen. Auf Tanjas Frage, wo denn die Kaffeemaschine sei, antwortet Angi, dass diese noch in einem der Kartons sein muss. Die Frage ist aber, wo denn Werners Kaffeemaschine ist? Im Hause Schumann wurde ja auch schon vor Angis Einzug viel Kaffee getrunken - hat Frau Rabe ihn die ganzen Jahre über immer mit der Hand gebrüht? Möglich ist es schon, aber doch kaum zu glauben.



Echo
(Zeit: 08:17)
Als Werner im Pyjama aus dem Haus kommt, ruft Angi überrascht: "Wie siehst du denn aus?" Gleich darauf hört man als schwaches Echo nochmal "…du denn aus?".



Die verschwundenen Schlappen
(Zeit: 08:20 bzw. 08:45)
Werner kommt mit Pyjama und Schlappen aus dem Haus, um die Kinder zur Schule zu fahren. Als er Tanja an der Schule absetzt und aussteigt, hat er aber keine Schlappen mehr an.



Von Claudia entdeckt (Forum am 07.03.2009):
Das zu früh überraschte Gesicht (2)

(Zeit: 11:41)
Werner setzt Angi an der Boutique ab, als der Wecker seiner Armbanduhr zu piepsen beginnt. Aber schon ein paar Sekunden vorher sieht sich Angi suchend im Auto um und sagt: "Was ist denn das?"



Hosenbein im Stiefel
(Zeit: 11:55)
Doris Niemeyers linkes Hosenbein ist über den Stiefel gezogen, das rechte steckt im Stiefel.



Von techno73 entdeckt (Forum am 28.07.2008):
Ehealltag schon nach einem Tag eingekehrt?

(Zeit: 14:10)
Angi und die Kinder sind erst am Tag der Hochzeit in Werners Haus gezogen. Abends stellt Angi den Wecker, der am nächsten Morgen klingelt und den überraschten Werner aus dem Schlaf reißt. Er erlebt nun zum ersten Mal einen ganz normalen Tag der angeheirateten Familie.
Nachdem die Kinder in der Schule abgeliefert sind und Angi ihren Laden geöffnet hat, kommt Bille vorbei und fragt Angi, wie es denn zu Hause so läuft, "nach so vielen Stunden Ehe".

Obwohl es also erst einen einzigen Tag dieses neuen, gemeinsamen Familienalltags gibt, erzählt Angi, als könne sie bereits auf viele Tage davon zurückblicken. Sie sagt beispielsweise über Werner: "Er geht zwar abends immer brav mit ins Bett…", "Müde ist Werner eigentlich nie." und "Wir essen zusammen Abendbrot – ist immer sehr gemütlich.".




 Episode 3 – "Kinderkrankheiten" 


Der freie Platz
(Zeit: 28:30)
Werner kommt zur Zuschauerbank, die dicht besetzt ist. Seine Familie inkl. Frau Rabe sitzt bereits dort, aber es gibt keinen angrenzenden freien Platz für ihn. Da bietet Frau Marschall, die Mutter von Tanjas Freundin Simone, ihm den freien Platz neben ihr an.

Als die Kamera dann die Zuschauerbank entlang schwenkt, sieht man, dass zwischen dem angebotenen Platz und Werners Familie nur ein einziger Mann sitzt, der offensichtlich weder zu Frau Marschall noch zu den Schumanns gehört. Dieser hätte doch einfach nur um einen Platz nach links rutschen müssen, damit Werner bei seiner Familie wäre!
Aber so ist die Familie unnötigerweise "zweigeteilt".



Von Belana_05 entdeckt (Forum am 31.01.2008):
Tanjas Double

(Zeit: 33:45 / 33:50 bis 35:20 / 35:24)
Tanja reitet auf ihrem Pferd an. Als dann ihre Kür beginnt, sieht man aber nicht Tanja, sondern ein anderes Mädchen auf dem Pferd. Am Ende sitzt wieder Tanja im Sattel und tätschelt Mirko.

Anmerkung (von Willi1974 aus dem Forum):
Beim eigentlichen Ritt bzw. den Sprüngen auf dem Pferd saß nicht Julia Biedermann auf dem Pferd, sondern die damalige Berliner Meisterin dieser Altersklasse. Das hatte ich mal vor Jahren gelesen.



Von Claudia entdeckt (Forum am 27.02.2009):
Sommerferien im bzw. nach September?

(Zeit: 36:00)
Werner schenkt Tanja zur Hälfte das Pferd "Mirko" zum Geburtstag, der (wie Tanja in Folge 1, "1 + 1 = 5", erwähnt) im September ist. Aber erst danach geht es in den Sommerurlaub in die Toscana bzw. nach Wien. Seit wann sind in Berlin so spät Sommerferien?




 Episode 4 – "Die Kinder sind unterwegs" 


Von Claudia entdeckt (Forum am 01.03.2010):
Mikrofon und Tonmann im Bild

(Zeit: 06:05)
Nachdem die Kinder abgereist sind, frühstücken Angi und Werner zusammmen im Wohnzimmer. Im Glasvitrinenschrank (rechte Vitrinentür) hinter ihnen spiegeln sich der Tonmann und das Mikrofon, das er über den Tisch hält.



                                                         
. : VIDEO : .
 
Werbung
 
. : NEU : .
 
letzte Aktualisierung am


02.02.2017
-----------------------------
Kleinigkeiten
kleine Änderungen vorgenommen


04.04.2016
-----------------------------
Schon gewusst?
- 03 Unbekannte Person als
"Lückenfüller" für Timmo Niesner
bei den Schumanns
- von Liane
- & Holger


. : FORUM : .
 

. : CHAT : .
 

 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=