Dreharbeiten 3

Hinter den Kulissen…


 3. Staffel 
































Gaby hat das Pfefferkuchenhaus in der Folge "Schumanns Winterreise" gebastelt.
Nachricht über das Kontaktformular der IheF-Fanseite vom 22.02.2010

Szenen von Schumanns Winterreise wurden vor dem Schaufenser des "Skandinavisches Reisebüro" auf dem Kurfürstendamm in Berlin gedreht. Dort habe ich gearbeitet und das in einer kurzen Sequenz zu sehende Pfefferkuchenhaus im Schaufenster des Reisebüros wurde von mir gebastelt. Das habe ich erst gesehen als ich eine Folge im TV sah und bin bis heute sehr stolz darauf! Ich liebe IheF.




Die Regenbogenpresse schreibt…

Streit auf der Autobahn
Timmo Niesner und Tarek Helmy gerieten während einer Drehpause im Auto derart in Streit, dass Thekla Carola Wied die beiden mit einem Hinweis auf den bereits genervten Peter Weck ("Seid doch still, er hat heute nicht die beste Laune…") zur Ordnung rufen musste. Später äußerte sich dieser: "Es ist leichter, einen Sack Flöhe zu hüten. Ich halte das nicht aus…"[1]

Brandgefahr
Nach den Dreharbeiten waren die Darsteller im Hotel El Dorado in Wien untergebracht. Dort kamen Timmo Niesner und Tarek Helmy auf die Idee, in ihrem Zimmer Wunderkerzen anzuzünden, was den Feueralarm des Hotels auslöste.[1]

Hausmusik mit der Familie
Die Darsteller der "Schumanns" hatten nach einem Drehtag ihren Spaß beim gemeinsamen Singen mit dem "Hippacher Trio". Besonders Thekla Carola Wied zeigte Jodeltalent![2]





Skiunterricht bei "Pepi"
Auch abseits der Dreharbeiten nahm Julia Biedermann bei Herbert Schneeberger Skiunterricht. Er spielte nämlich nicht nur in der Serie einen Skilehrer (Pepi), sondern übte diesen Beruf auch in Wirklichkeit aus.[2]


"Schumanns Pannenreise"
So wurde die Folge schon bald vom Team genannt, weil sich bei den Dreharbeiten eine Panne an die andere reihte. Gleich am ersten Drehtag gab es schon einen Blechschaden:[10] Peter Weck wollte in der Morgendämmerung die Strecke, auf der gedreht werden sollte, mit dem Film-Auto (das in Wirklichkeit der Familie Weck gehörte) noch einmal abfahren. Doch ein einheimischer Skilehrer rammte den Wagen, so dass dann in Innsbruck ein Ersatzauto besorgt werden musste.[2]
Die nächste Panne ließ nicht lange auf sich warten: Beim Dreh der Szene, in der Peter Weck mit einer Axt Brennholz machen sollte, geriet ein Span unter seinen Daumennagel und verursachte ihm schlimme Schmerzen.[2]
Thekla Carola Wied hingegen hatte mit einer Grippe zu kämpfen, die sie sich bei den Dreharbeiten in Tirol geholt hatte. Sie erinnert sich: "Es waren die frostigsten Drehtage meines Lebens. Wenn ich nur daran denke, krieg’ ich schon eine Gänsehaut!" In über 2000m Höhe waren die Temperaturen so eisig, dass an den Bärten der Männer sogar Eiszapfen hingen.[6] Doch als ob das nicht schon genug wäre, folgte auf einer Skibob-Fahrt zu einem Rasthaus auch noch ein schwerer Sturz.[2]
Und auch Tarek Helmy hatte allen Grund zum Klagen: Durch die eisige Kälte (22 Grad minus) bei den Dreharbeiten bekam er Erfrierungen an beiden Füßen.[2]
Als "krönender Abschluss" versagte wegen der Minusgrade dann auch noch die Technik.[10]




Coladose – streng gesichert
Tarek Helmy hatte eine leere Dose Cola im Safe seines Hotelzimmers mit einem selbst gewählten Code eingeschlossen, konnte sich aber kurz darauf nicht mehr an die Zahlenkombination erinnern. Timmo Niesner fand schließlich den "Schlüssel zum Erfolg": 4-4-4-4-5.[3]

Cowboys und Cowgirls
Thekla Carola Wied, Peter Weck und Julia Biedermann besuchten auf Gran Canaria das Westerndorf "Sioux City".[3]





Manege frei!
1985 besuchten alle Darsteller der "Familie Schumann" zusammen den Zirkus Roncalli.[4]

Julia Biedermanns 18. Geburtstag mit der Familie Schumann
Am 15. März 1985 wurde Julia Biedermann volljährig, was für ihre Film-Familienmitglieder Anlass war, ihr Geschenke und Glückwünsche zu überbringen. Ihre Mutter Borgie hatte Julia den Führerschein geschenkt; von Film-Mama Thekla Carola Wied bekam sie einen Silberring mit Onyx – den Peter Weck aber für den Verlobungsring eines Verehrers hielt! Außerdem gab es viele Blumen und Schallplatten sowie Bücher französischer Dichter. Als frischgebackene Erwachsene durfte Julia dann auch mit Weißwein anstoßen![5]

Fast wie ein Familienmitglied
Bereits seit seinem fünften Lebenstag kannte Thekla Carola Wied den kleinen Patrick, der in der Serie ihre Tochter Franziska spielte, und so war er natürlich auch abseits der Dreharbeiten für sie fast wie ein eigenes Kind geworden. Während der Filmaufnahmen für den Dreiteiler "Alles, was Recht ist" in Berlin nützte sie oft Drehpausen, um ihr Filmkind zu besuchen und mit ihm zu spielen. Doch auch Patricks Eltern konnten sich über die Unterstützung der Schauspielerin freuen: Sie organisierte bei einem Berliner Autohändler Ersatz, als der Wagen der Poddigs gestohlen worden war.[7]

Bommels neues Zuhause bei Tarek
Bommel wurde von zwei Meerschweinchen "dargestellt": Das erste Tier verstarb während der Dreharbeiten, aber das zweite überlebte seinen Serientod und durfte danach bei seinem "Herrchen" Tarek bleiben, bei dem es auch seinen Seriennamen behielt.[8] Während der Dreharbeiten war dem "Tom"-Darsteller Bommel nämlich sehr ans Herz gewachsen. In seinem neuen Zuhause warteten schon Hasen, Fische, ein exotischer Vogel und ein Spatz auf den neuen tierischen Mitbewohner.[8]


[1] Das Goldene Blatt (1985)
[2] Neue Welt (30. Januar 1985)
[3] Echo der Frau (Sommer 1985)
[4] frau aktuell (2009)
[5] Neue Welt (3. April 1985)
[6] Bild + Funk (27. November 1987)
[7] das neue (1985)
[8] Stern (20/2008)
[9] Arbeiterzeitung (27. Dezember 1984)
[10] Arbeiterzeitung (19. Dezember 1985)


                                       
. : VIDEO : .
 
Werbung
 
"
. : NEU : .
 
letzte Aktualisierung am


24.05.2017
-----------------------------
Rätsel- und Spielecke
- 2048
funktioniert wieder


02.02.2017
-----------------------------
Kleinigkeiten
kleine Änderungen vorgenommen

. : FORUM : .
 

. : CHAT : .
 

 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=