Herbert Bötticher

   

Herbert Bötticher (* 19. Dezember 1928 in Hannover † 08. Oktober 2008 in Düsseldorf) war ein deutscher Schauspieler. Er war mit der Schauspielerin Doris Gallart verheiratet.

Bötticher absolvierte nach dem Abitur von 1948 bis 1950 die Schauspielschule Hannover. Das erste Theaterengagement erhielt er 1950 in Karlsruhe, weitere in Bielefeld, Frankfurt am Main, Stuttgart und München folgten. Daneben gab er zahlreiche Gastspiele auf anderen Bühnen oder mit Tournee-Theatern.

Seit 1960 ist Bötticher zudem umfangreich als Darsteller in Film und Fernsehen tätig. Dabei reichte seine Bandbreite von Bühnenadaptionen (Hamlet, Die zwölf Geschworenen oder Biedermann und die Brandstifter) über Krimis (Derrick oder Hoopers letzte Jagd über die britischen Posträuber), Komödien (Morgens um Sieben ist die Welt noch in Ordnung nach Eric Malpass oder die preisgekrönte Produktion Lina Braake) und Familienserien (Ich heirate eine Familie) bis hin zu Satiren wie Ephraim Kishons Zieh den Stecker raus, das Wasser kocht.

Außerdem lieh Bötticher seine Stimme dem Hörspiel und der Synchronisation.

Seine letzte Regiearbeit, "Süsser die Glocken" im Theater am Dom, Köln 2005/2006 war ein großer Erfolg.

Bötticher lebt in München im Stadtteil Schwabing (Quelle: Wikipedia)





Herbert Bötticher verstarb im Alter von 79 Jahren in Düsseldorf.
Wir möchten auf diesem Wege der Familie & Angehörigen
unsere Anteilnahme mit einem Zitat ausdrücken.

Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann,
steht in den Herzen seiner Mitmenschen.

Albert Schweitzer




. : VIDEO : .
 
Werbung
 
"
. : NEU : .
 
letzte Aktualisierung am


24.05.2017
-----------------------------
Rätsel- und Spielecke
- 2048
funktioniert wieder


02.02.2017
-----------------------------
Kleinigkeiten
kleine Änderungen vorgenommen

. : FORUM : .
 

. : CHAT : .
 

 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=