T. C. Wied (18.10.2008)

Ivet traf am 18.10.2008
Thekla Carola Wied
auf der Frankfurter Buchmesse


Die Story:

Hallo IheF- und besonders Thekla-Fans!

Ich war heute auf der Frankfurter Buchmesse und habe zufällig gesehen, dass Thekla Carola Wied dort um 16:00 Uhr auf der ARD-Bühne ihren neuen Film "Schuldig" vorstellen wird. Also bin ich natürlich dort hingegangen und konnte sie so zum ersten Mal live sehen!

T.-C. Wied war im Gespräch mit dem Moderator sehr nett, hat viel gelacht und kam sehr natürlich rüber. Es wurde auch erwähnt, dass sie bald ihren 65. Geburtstag feiert, und ich finde, sie sieht für ihr Alter noch ziemlich jung aus und sehr natürlich. Sie trug Jeans und eine Lederjacke Smile Nach dem Gespräch wurde gefragt, ob sie Autogramme gibt – das war wohl nicht vorgesehen, und sie hatte auch keine Autogrammkarten dabei –und sie hat das gleich gemacht, obwohl sie sehr unter Zeitdruck war. Als der Stift nach ein paar Autogrammen streikte, hat sie einfach in ihrer Handtasche gekramt und ein paar Stifte rausgeholt.

Im Interview hat sie über ihre Kindheit in Breslau erzählt, dass ihre Eltern sehr arm waren, der Vater arbeitslos geworden, die Mutter krank, und drei Kinder mussten versorgt werden. Ihr Vater ist irgendwo zwischen den beiden Kriegen "gestrandet", wie sie es ausgedrückt hat, hat aber dafür gesorgt, dass sie in ein Internat geht, wofür sie ihm sehr dankbar ist. Sie hat das Latinum und das Graecum und findet es gut, dass sie diese Bildung genießen konnte, auch wenn sie es heutzutage bei ihrer Arbeit nicht unbedingt einsetzen kann.

Zu ihren Filmen der letzten Zeit angesprochen, sagte sie, dass sie irgendwann genug davon hatte, dass in fast jedem Titel "Liebe" vorkommt, und so wurde auf ihren Wunsch der Titel von "1:0 für die Liebe" (so sollte der Film, in dem sie eine Fußballtrainerin spielt, ursprünglich heißen) in "1:0 für das Glück" abgeändert. Aber sie mag diese Filme trotzdem, vor allem "Die Liebe kommt selten allein" (wenn ich mich richtig erinnere) und "Liebe ist die halbe Miete".

In nächster Zeit will sie aber mal andere Rollen spielen, und es gibt Projekte in Richtung Krimi/Mörderin und auch Tatort (!).

Der Film "Schuldig" kommt am 4. Februar ins Fernsehen, einen Tag vor ihrem 65. Geburtstag. Der Moderator fragte, ob sie an ihrem Geburtstag dann als erstes gleich ängstlich die Quoten anschauen wird, aber sie meinte, an dem Tag nicht. In München hat sie mit ihrem Mann eine Maisonette-Wohnung, und oben ist das Schlafzimmer, unten steht der Fernseher. Er muss dann am Morgen, nachdem von ihr ein Film im Fernsehen kam, immer runterlaufen und nachschauen, wie die Quoten sind. An seinem Schritt, wenn er die Treppe wieder hinaufgeht, kann sie schon hören, wie es ausgefallen ist Smile

So, das ist alles, was ich mir gemerkt habe Wink Über "Ich heirate eine Familie" habe ich nichts gehört, aber ich bin auch erst ein paar Minuten nach Beginn des Interviews dazugekommen.

Es wurde auch gefilmt, aber ich weiß nicht, wo man das sehen kann. Eventuell demnächst in Brisant?!

Viele Grüße,
Ivet


Die Fotos:

  


(Das Copyright des Berichtes und der Bilder liegt allein bei Ivet.)
. : VIDEO : .
 
Werbung
 
"
. : NEU : .
 
letzte Aktualisierung am


24.05.2017
-----------------------------
Rätsel- und Spielecke
- 2048
funktioniert wieder


02.02.2017
-----------------------------
Kleinigkeiten
kleine Änderungen vorgenommen

. : FORUM : .
 

. : CHAT : .
 

 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=